» Michael Helm dominiert 13. Int. Berg Renn Slalom Damüls.

Das Wetter präsentierte sich beim 13. Int. Berg Renn Slalom in Damüls, viel besser als prognostiziert. Am Samstag musste einmal ein Reifenwechsel auf Regenreifen verordnet werden, ansonsten war die Witterung gut und mehrheitlich trocken.

Nicht beirren liess sich der Schweizer Michael Helm auf Tatuus Formel 4, der sich als Tagessieger beider Renntage, über ein Kuschelwochenende für 2 Personen, übergeben vom Tourismus Direktor Matthias Gerlach, freuen konnte. Die weiteren tollen, unter der anwesenden verlosten Preise, hatten es in sich und erfreuten die zahlreichen Piloten, im Gemeindesaal.

Dino Wintsch war am Samstag der schnellste Racer mit Dach über dem Kopf, auf seinem Lotus V6 Exige, vor Dani Buser, Subaru Impreza und Hubert Ganath, Porsche Cayman GT. Koni Tarnutzer brachte einen weiteren Porsche auf den 5. Gesamtrang, vor dem einheimischen Baumeister, Markus Reich, auf VW Corrado.

G&S (gleich & schnell) war mit 20 Teilnehmern einmal mehr die grösste Gruppe und musste entsprechend der Grösse, mit den Siegern lange zu feiern. Oskar Ganahl gewann mit seinem Riley die Vintage Klasse und bei den historischen war Gerhard Kreuzeder, BMW 325e, vor Christian Nachbauer, Porsche 356 C und Othmar Trezek, Jaguar E-Type, erfolgreich.

Am Sonntag gesellte sich zu Michael Helm noch sein Landsmann Dominik Kälin, auf einem Formel Arcobaleno dazu und mit Dino Wintsch auf der dritten Position feierten die Schweizer einen dreifachen Triumph. Hubert Ganath war der schnellste Vorarlberger, vor Dani Buser, Günther Ziernheld und Koni Tarnutzer. Markus Reich und Jürg Tarnutzer, schlossen die besten zehn ab.

Die Klasse der historischen gewann Richard Rein auf Ford Capri.

Die Veranstaltungen des Drytech Race Automobil Cups werden vermehrt zum Treffpunkt sportlicher Clubs und Marken Vereinigungen. Der RCU – Renn Club Untertoggenburg – ist ebenso langjähriger, gern gesehener Gast, wie das Swiss Team Lotus, welches neu die Berg Trophy bei uns durchführt. Besonders stark vertreten ist der Lotus V6 Cup mit zwei Gruppen: Production und Competition. Das Niveau ist extrem hoch und die gefahrenen Zeiten atemberaubend. Neu dazugekommen ist der Swiss Corvette Club International, der sich sicherheitshalber, gleich nach der Veranstaltung, die Zimmer für kommendes Jahr reservieren lies.

Klassen Samstag

Regularity Samstag

Gesamt Samstag

Klassen Sonntag

Regularity Sonntag

Gesamt Sonntag

Damenwertung Samstag und Sonntag

Gruppe G&S


<- Zurück zu: Aktuelles
Vorarlberg Cup


Chiptech.at


Ok Glas





Motor - Freizeit - Trends

Driving Camp

Fachverband für Motorsport

Vorarlberg Sportverband - ASVÖ


Der RRCV ist Gründungs- Mitglied des Fachverband für Fahrsicherheit und Motorsport und Mitglied in der Sport Union.