» 40 Jahre Vorarlberger Automobil Cup.

2019 feiern wir die 40. Austragung des Int. Vorarlberger Automobil Cup.

Der Drytech Race Cup, die Mehrwert Rennsport Serie, wird getragen von Drytech Swiss AG; Chiptech.at; Fritz Bau GmbH; Jura; Kränzle (Widmer Handel & Technik); Loacker Wertstoff Zukunft; Nickel Transporte & Erdarbeiten und OK Glas. Die Partnerschaft ermöglicht uns bei der Motorsport Gala, die Ausschüttung eines Preisgeldes von € 6000 an die besten 10. Und die Verlosung einer luxeriösen Jura Kaffeemaschine und ein professionelles Kränzle Reinigungs- Gerät unter den besten 30 der Endwertung.

Unser Reglement ist so ausgelegt, dass der Gesamtsieger aus jeder Klasse kommen kann, welche über eine Mindestmenge an Starter verfügt. Ab und zu sind im Laufe der Jahre Anpassungen nötig, um den technischen Entwicklungen Rechnung zu tragen. Wir haben dies gemeinsam, öffentlich diskutiert und auch in Gremien am Reglement gearbeitet und ergänzt.

Dies sind - im Auszug - folgende Punkte, des Cup Reglements:

„Teilnehmer der Schnupper Klasse werden mit einem Punktesystem für eine eigene Cup Endwertung gewertet.“

Bitte macht bei euren Freunden Werbung. Jeder der einmal oder mehrfach Rennatmosphäre schnuppern möchte, kann und soll mitmachen. Gewertet wird auf Gleichmässigkeit. Betreut werden die Teilnehmer, von einem erfahrenen Rennfahrer.

6.4 SCHNUPPER KLASSE  –  Neulings Wertung.

Um den Einstieg in den Motorsport zu erleichtern, können Inhaber eines gültigen Führerscheines, die nicht in der Liste der Cup Teilnehmer der vergangenen Jahre aufscheinen und die offensichtlich noch an keinem Motorsportwettbewerb teilgenommen haben, 2 Jahre in Folge, in der Schnupperklasse starten. Zulässig sind nur Tourenwagen ohne Sliks. Nenngeld bei „Flächen“ Slaloms, pro Rennlauf € 20.- (mindestens 2 Nennungen (Läufe) maximal 4 Nennungen. (Läufe) Die geringste Zeitdifferenz zwischen den besten 2, aus max 4 Läufen, wird gewertet. Bei Berg Rennslaloms (Lineare Slaloms) gilt das normale Veranstaltungs- Nenngeld. Die besten erhalten Pokale, analog der Cup Ausschreibung. Im Anschluss an die Schnupperläufe kann auch in einer der regulären Klassen genannt und gestartet werden.

10.1.1 PUNKTEZUTEILUNG SCHNUPPERKLASSE

Punkte zur Cupwertung nach Klassierung.
1. Rang: 25-22-20-18-16-14-12-10-8-7-6-5-4-3-2-1

Serienfahrzeuge mit mindestens 4 vollwertigen Sitzplätzen.

7.6.2 GRUPPE  F  (Leicht modifizierte Serien Fzg.) Gross- Serien- Tourenwagen mit mindestens 4 vollwertigen Sitzplätzen und folgenden erlaubten Änderungen:

Fahrzeugoptik ist frei, (Spoiler, Kotflügelverbreiterungen) sofern für diese Teile eine ABE (Teilegutachten) vorgewiesen werden kann. Der Einbau eines Sportfahrwerkes, auch höhenverstellbar, mit ABE (Teilegutachten) ist frei. Lenkrad und Sitze frei. Härtere Gummi Lager sind erlaubt. (Kein Plastik.) Dom- oder Querlenkerstreben sind frei. Bremsscheiben in der Originaldimension sind frei. Der Anschluss eines Ladedruck Prüfgerätes mittels T-Stück, muss auf der Druckseite, möglich sein. Der Endschalldämpfer ab Haupt- Kat ist frei, muss aber über eine ABE verfügen.

Historische Fahrzeuge müssen für den öffentlichen Verkehr Zulassungsfähig sein.

7.6.6 GRUPPE HI    Auszug aus dem techn. Reglement Gruppe Historische der AMF.

Gemäss Reglement historischer Motorsport der AMF, Fahrzeuge der Gruppen 1 und 2 bis Baujahr 1974 und von 1975 - 1993. Fahrzeuge der Gruppe 3 (GT) starten unabhängig vom Baujahr im Feld 1975 – 1993. Reifen mit E* Bezeichnung gemäss Gruppe F. Die Fahrzeuge müssen für den öffentlichen Verkehr, Zulassungsfähig sein.

Präzisierung in der Damenwertung. Mindeststarterzahl in der Klasse 3.

9.1 DAMEN WERTUNG

Bei allen Veranstaltungen erfolgt eine Damen- Tageswertung. Die Klassierung erfolgt nach dem zeitlichen Rückstand auf die jeweilige Klassen Bestzeit. Voraussetzung sind mindestens 3 Starter. Ansonsten wird, zur Damenwertung, die Klasse mit der nächsthöheren zusammengelegt. Für die Cup Wertung, wird die in der Klasse erreichte Punktezahl, gemäss Cupreglement, übernommen. Pokalvergabe analog den Cup Klassen.

Termine:

20. April Drivingcamp Röthis
21. - 22. Juni Arlberg Rennen
13. - 14. Juli Damüls Berg Slalom
17. - 18. August Steinbock Rennen, Gargellen
21. - 22. September Eichenberg Rennen

Der Slalom St. Gallenkirch, vom RC-Klostertal, findet nicht statt.

Die Online Anmeldung unter www.anmeldung.cc ist für den Slalom Röthis und Bergrenn- Slalom Arlberg freigeschaltet.

Download des 40. Drytech Race Cup Reglementes.


<- Zurück zu: Aktuelles
Vorarlberg Cup


Chiptech.at


Ok Glas





Motor - Freizeit - Trends

Driving Camp

Fachverband für Motorsport

Vorarlberg Sportverband - ASVÖ


Der RRCV ist Gründungs- Mitglied des Fachverband für Fahrsicherheit und Motorsport und Mitglied in der Sport Union.