» 5. Int. Steinbock Berg Renn Slalom Gargellen

Am Start ist alles was sich sportlich bewegen lässt. Vom Alvis, Bugatti über Lotus, Porsche und hochmodernem Tesla.

Das Fahrerlager, welches ab Freitagnachmittag bezogen wird, befindet sich, aufgeteilt in 3 Zonen, zwischen dem Ziel und Gargellen.

Gestartet wird am Samstag und Sonntag um 8 Uhr, zu 2 Trainings- und 4 Rennläufen, von denen die besseren 3 inkl. Strafpunkte, gewertet werden. Alle Läufe erfolgen kurz hintereinander, mit kurzen Unterbrechungen, für die Durchschleusung des wartenden Verkehrs.

Die Veranstaltung ist an der Rennstrecke nicht für Zuseher konzipiert. Es hat kaum Parkplätze und nur 2 kleine, ausgewiesene Zuseher Plätze. Der Bereich Reutehorn – Schennach ist für Zuseher gesperrt. Es gibt an der Strecke auch keine Bewirtung.

Aus heimischer Sicht sind die Favoriten Lukas Boric auf TracKing und Hubert Ganath, Porsche Cayman. Aus Italien werden die Lancisti mit Günther Ziernheld und Robert Wegmann ein gewichtiges Wort mitreden. Aus Deutschland kommt Mario Minichberger mit seinem BMW und aus der Schweiz die vielen Lotus V6 mit Dino Wintsch an der Spitze. Dazu die schnellen Formel Piloten Philip Egli und Marcel Maurer sowie der vermutlich schnellste Tourenwagen, Roger Schnellmann, Mitsubishi Lancer.

Besonderes Augenmerk wird wie immer auf die Gruppe der historischen Fahrzeuge gelegt, in welcher wunderschöne, besonders erhaltenswerte Fahrzeuge, am Start sind. Diese Gruppe ist nur am Samstag am Start und fährt auf Gleichmässigkeit mit der geringsten Zeitdifferenz zwischen den Rennläufen.

Die Preisverteilung ist am Mittag und am Abend, nach Ende der Wertungsläufe, auf der Terrasse der Gargellner Stoba.

Zeitplan

Teilnehmerliste Samstag

Teilnehmerliste Sonntag   


<- Zurück zu: Aktuelles
Vorarlberg Cup


Chiptech.at


Ok Glas





Motor - Freizeit - Trends

Driving Camp

Fachverband für Motorsport

Vorarlberg Sportverband - ASVÖ


Der RRCV ist Gründungs- Mitglied des Fachverband für Fahrsicherheit und Motorsport und Mitglied in der Sport Union.