» 6. int. Eichenberg Rennen. Das Rennen zum schönsten Aussichtsdorf über dem Bodensee.

Am 1. und 2. Oktober, am Samstag und Sonntag, fällt um 8 Uhr, die Startflagge zum 6. Internationalen Eichenberg Rennen. Ab diesem Zeitpunkt werden Vorarlbergs beste Berg Piloten gegen Mitbewerber aus 5 Nationen, auf der Panoramastrasse L11, von Lochau nach Eichenberg, antreten.

Auch in diesem Jahr zählt Christoph Lampert mit dem TracKing zu den absoluten Top Favoriten. Gejagt vom Markenkollegen Lukas Boric und Formel Piloten aus der Schweiz, Deutschland und Italien. Bei den Tourenwagen wird der Gerent Opel Kadett von Patrik Nickel wiederum der Massstab aller sein. Vorarlbergs Berg Spezialisten werden unter den 150 Teilnehmer ihr Bestes zeigen. Bei kaum einer anderen Veranstaltung in Österreich kann eine derart breite und schöne Palette an Fahrzeugen, gesehen werden. Vom AC Cobra bis zum Radical ist nahezu alles am Start, was sich möglichst schnell Bergwärts bewegen lässt. Unter www.anmeldung.cc können die gemeldeten Teilnehmer Topaktuell eingesehen werden.

Ausgetragen werden 2 Trainings- und 4 Rennläufe, welche in Gruppen von maximal 40 Fahrzeugen, sofort hintereinander ausgetragen werden. Durch diesen Wertungsmodus haben die Zuseher die Gewähr, dass nur hochwertige Fahrzeuge am Start sind, welche ohne Eingriffe mehrere Rennläufe hintereinander überstehen. Ein anderes, gewolltes Plus ist, dass die persönlichen Favoriten in einem Zeitraum von ca 2 Stunden, 6 mal zu sehen sind.

Im Zielbereich, unterhalb des Hotels Schönblick, ist der von der Feuerwehr und Musikverein eingerichtete Bereich für die Zuseher, mit Beschallung und Verpflegung. Von hier kann nicht nur ein Teil der Rennstrecke gesehen, sondern auch ein einmaliger Ausblick, weit über den Bodensee genossen werden. GRATIS Shuttle Busse vom RUCKBURG – SONDERHOFF Parkplatz, bei der Autobahnausfahrt Lochau – Hörbranz, bringen das Publikum direkt ins Ziel. Der Eintritt zum Rennen ist mit € 8.- sehr Familienfreundlich gestaltet. Von einer Fahrt mit dem Privatfahrzeug nach Eichenberg, auch über Möggers oder dem Pfänder, ist an diesem Wochenende, wegen dem Mangel an Parkplätzen, dringend abzuraten.

Unter http://live.sportstiming.ch/ kann das Rennen auf jedem Smartphone in Echtzeit mitverfolgt werden. In Eichenberg eventuell wegen schlechtem Telefonnetz mit Verögerungen und Unterbrechungen.

Die Veranstaltung des RRCV zählt als letzter Lauf zum Vorarlberger Drytech Race Automobil Cup und bietet schon deshalb die Gewähr für gute Organisation und ein tolles Starterfeld. 

Provisorische Anmeldeliste

Zeitplan


<- Zurück zu: Aktuelles
Vorarlberg Cup



Chiptech.at


Ok Glas




Motor - Freizeit - Trends

Driving Camp

Fachverband für Motorsport

Vorarlberg Sportverband - ASVÖ


Der RRCV ist Gründungs- Mitglied des Fachverband für Fahrsicherheit und Motorsport und Mitglied in der Sport Union.