» Hermann Bollhalder führt in der Drytech Race Cup Zwischenwertung.

Noch stehen mit Gargellen und Eichenberg vier Rennen aus, aber in der Zwischenwertung hat sich, nach einem Streichresultat, der Toggenburger Garagist und Lotus Pilot, Hermann Bollhalder, mit dem Punktemaximum von 400 an die Spitze gesetzt. In Schlagdistanz, der letztjährige Drytech Race Cup Sieger, Beat Oertig, auf seinem Peugeot. Am dritten Platz ist der Toyota GT86 von Sven Schäpper, vor dem besten der einheimischen, Hubert Ganath auf Porsche Caymen GT3. Im Zehntel Punktebereich liegen die Verfolger mit Alexander Schmöllerl, Toyota Yaris GR, Fabian Rüegg, Subaru und Andre Dorer, Mitsubishi Lancer. Christoph Zwahlen, Porsche GT3, Bernd Ehrle, Opel Kadett C und Maximilian Petter, Toyota Yaris GR, haben noch Chancen auf einen Platz unter den Top 10.

Mit dem Steinbock Rennen in Gargellen am 11. – 12. September, wird sicher eine Vorentscheidung in der Meisterschaft, fallen. Wichtig sind volle Klassen um das Punktemaximum zu erzielen.

Der Termin der Motorsport Gala, mit Drytech Race Cup Preisverteilung, konnte auf Samstag, dem 6. November, im Winzersaal Klaus, fixiert werden.  

Liste Cup Zwischenstand


<- Zurück zu: Aktuelles
Vorarlberg Cup


Chiptech.at


Ok Glas





Motor - Freizeit - Trends

Driving Camp

Fachverband für Motorsport

Vorarlberg Sportverband - ASVÖ


Der RRCV ist Gründungs- Mitglied des Fachverband für Fahrsicherheit und Motorsport und Mitglied in der Sport Union.