» Marco Schöbel aus Fussach gewinnt den Int. Vorarlberger Drytech Race Cup

Der Ford Rookie Cup Gewinner Marco Schöbel aus Fussach, gewinnt mit seinem Ford Focus den begehrten Internationalen Vorarlberger Drytech Rasce Cup. Hubert Ganath, aus Feldkirch, der führende vor den beiden letzten Rennen in Eichenberg, hatte Probleme mit dem Steuergerät seines Porsche Cayman GT4. Trotz dem Totalausfall reichte es noch für den dritten Gesamtrang.

Dazwischen schob sich noch Dani Buser, aus Gais, mit seinem Subaru Impreza, mit zwei weiteren Klassensiegen. Der Frastanzer Christoph Schuler auf Renault R5 GT Turbo, erreichte den vierten Rang vor dem Neueinsteiger Sven Schäpper, aus der Schweiz, auf einem Mini Cooper. Internationianal sehr gemischt geht es weiter mit Koni Tarnutzer, aus der Schweiz, auf einem Mitsubishi Lancer Evo VI, vor den Deutschen Folrian Baldauf, BMW 1802 und Rein Richard, Ford Capri. Günther Ziernheld, Lancia Delta Intergale, aus Italien, verdrängte noch den Nenzinger Martin Stoss, Mini Cooper, auf den 10. Gesamtrang.

Ausgesprochen schöne und hochwertige Veranstaltungen, organisiert vom RRCV prägten die Saison 2018. Mit den Slalom im Drivingcamp, die Bergslaloms in Damüls, am Arlberg, Gargelllen und Eichenberg wurde Motorsport vom feinsten geboten.

Aussergewöhnlich schöne und schnelle Fahrzeuge fanden sich am Start ein und boten hochklassige Wettkämpfe.

Die Preisverteilung zum Cup findet im Rahmen der Motorsport Gala, am 24. November, um 19 Uhr, im Winzersaal Klaus statt.

Download Int. Drytech Race Cup Gesamtwertung


<- Zurück zu: Aktuelles
Vorarlberg Cup



Chiptech.at


Ok Glas




Motor - Freizeit - Trends

Driving Camp

Fachverband für Motorsport

Vorarlberg Sportverband - ASVÖ


Der RRCV ist Gründungs- Mitglied des Fachverband für Fahrsicherheit und Motorsport und Mitglied in der Sport Union.