» Michael Ostermann gewinnt den Vorarlberger Drytech Race Automobil Cup 2015.

Mit dem Punktemaximum von 600 Punkten, nach Abzug zweier Streichresultate, gewinnt der in Dornbirn tätige Kfz-Meister aus Langen bei Bregenz, die hart umkämpfte Meisterschaft mit 1 Punkt Vorsprung auf den Vorjahresmeister, Patrik Nickel auf Gerent Opel Kadett. Dritter wurde Dani Buser, Schweiz auf einem Subaru Impreza WRX.

Ein überaus schneller Mann, Koni Tarnutzer, aus Graubünden folgt mit einem Mitsubishi Lancer auf dem vierten Gesamtrang, vor Christian Breuss, welcher mit seinem sehr schnellen Renault R5 GT Turbo bei den historischen regelmässig punktete.

Norbert Sieber aus der Schweiz zeigte seine Klasse und Konstanz mit einem MINI John Cooper vor dem Überraschungsmann und Neuling aus Lingenau, Lukas Gmeiner auf einem Citroen Saxo. Reto Sieber mit Mitsubishi einer der Favoriten um den Gesamtsieg blieb unter den hochgesteckten Erwartungen, während Hermann Siegmar aus Backnang bei Stuttgart, mit seinem BMW M3 nicht immer eine volle Klasse ausweisen konnte. Die besten zehn wird vom Satteinser Patrick Wäger auf Lotus Elise abgeschlossen.

Ausgetragen wurden acht Rennläufe von denen sieben vom RRCV und einer vom RC-Klostertal organsiert wurden. Herausragend, nicht nur sportlich, die beiden Berg Renn Slaloms in Damüls und Eichenberg.

Festlich gefeiert wird am 21. November, ab 17:17 Uhr, im Haus der Messe Dornbirn, Halle 13, im Rahmen der Motorsport Gala, des Internationalen Bodensee Varietee.

Ein knappes halbes Tausend Gäste hat sich bereits die Karten gesichert.

Unter den 30 bestklassierten des Internationalen Drytech Race Cup werden an die persönlich anwesenden ein JURA Kaffeevollautomat im Wert von über € 1000.- und ein KRÄNZLE Semi Professionelles Reinigungsgerät im Wert von ca € 900.- verlost.

Tischplan Gala Abend.

Endstand Drytech Race Cup 2015


<- Zurück zu: Aktuelles
Vorarlberg Cup


Chiptech.at


Ok Glas




Motor - Freizeit - Trends

Driving Camp

Fachverband für Motorsport

Vorarlberg Sportverband - ASVÖ

Der RRCV ist Gründungs- Mitglied des Fachverband für Fahrsicherheit und Motorsport und Mitglied in der Sport Union.