» Oertig Beat führt Drytech Race Cup Zwischenwertung.

Nach der Covid-19 bedingten Absage des Eichenberg Rennens sucht der RRCV nach einer Ersatz- Location für eine weitere Veranstaltung zum int. Drytech Race Cup.

Am 9. September soll eine Entscheidung fallen, bis dahin gilt zumindest der Zwischenstand nach 5 ausgetragenen Rennen, minus einem Streichresultat.

Vier Piloten liegen mit je 400 Punkten an der Spitze. Allen voran Beat Oertig, der mit dem ex Boric Peugeot, in der Klasse H-1600 die Punkte sammelte. Der schon- Cupsieger Marco Schöbel folgt auf seinem Ford Fiesta vor Dino Wintsch, Lotus und Manuel Santonastasio, BMW. Mit Sven Schäpper, Toyota GT86 und Patrick Ziernheld, Mitsubishi Lancer Evo folgen bekannte Cup Piloten. Hermann Bollhalder und Daniel Strim halten die Lotus Fahne hoch vor dem Berg Cup Fahrer und bekannten Tuner, Mario Minichberger und Schweizer Meister, Christoph Zwahlen.

Eine rein italienische Angelegenheit ist die Regularity Wertung bis 1994, mit Alexander Reiner, Florian Pfitscher und Michael Sieberlechner. Der Chef ab 1995 ist Peter Schmitz, vor Hans Joachim Brett und Cheyenne Mosko.

Halten wir die Daumen, dass dem RRCV noch etwas gelingt und der Punktestand dicker wird.


<- Zurück zu: Aktuelles
Vorarlberg Cup


Chiptech.at


Ok Glas





Motor - Freizeit - Trends

Driving Camp

Fachverband für Motorsport

Vorarlberg Sportverband - ASVÖ


Der RRCV ist Gründungs- Mitglied des Fachverband für Fahrsicherheit und Motorsport und Mitglied in der Sport Union.