» Rene Leutenegger feiert Gesamtsieg im vollen Winzersaal.

Einmal mehr wurde die Motorsport Gala dem Titel gerecht. Vorarlbergs- Spitzen Motosportler feierten zusammen mit den Gewinnern des Vorarlberger Dry Race Automobil Cup.

Kulinarisch begleitet von der Genussfabrik und musikalisch von V3, leitete Lukas Greussing durch den kurzweiligen Abend.

Arbeiterkammer Vize- Präsidentin Jessica Lutz betätigte sich als Glücksfee und zog das Glücklos für Dani Buser, welcher sich nebst dem zweiten Gesamtrang im Dry Racing Cup, auch noch über einen luxuriösen Jura Kaffeevollautomaten freuen konnte.  

Gesamtsieger des Cups mit 7 Veranstaltungen wurde der Walzenhausener Rene Leutenegger auf Opel Kadett, vor Dani Buser, aus Gais, Subaru Impreza und Mathias Beck. Egg, auf seinem Toyota GR Yaris.

Die Schnupperklasse gewann Lukas Bosshard, auf einem Mercedes AMG E63 vor Patrick Baldauf, Toyota GR Yaris und Sabrina Futterer, Mazda 3 MPS.

Die Damenwertung wurde zur sicheren Angelegenheit von Barbra Baeriswy, Mini Cooper vor Jenifer Röthlin, Renault Clio und Diana Maurer, VW Golf R.

Die äusserst hart umkämpfe Regularity Klasse gewann Peter Schmitz, Smart vor den ex equo klassierten Urs Schuler, Lotus und Thomas Sand, Honda Civic.   

Gesamtwertung Dry Racing Automobil Cup 2022


<- Zurück zu: Aktuelles
Vorarlberg Cup


Chiptech.at


Ok Glas



Motor - Freizeit - Trends

Driving Camp

Fachverband für Motorsport

Vorarlberg Sportverband - ASVÖ


Der RRCV ist Gründungs- Mitglied des Fachverband für Fahrsicherheit und Motorsport und Mitglied in der Sport Union.