» Super Startfeld beim Arlberg Slalom.

Österreichs grösster Automobil Berg Slalom setzt auch in diesem Jahr mit 177 Anmeldungen die Massstäbe. Nicht nur die Zahl ist beeindruckend, es musste auch einigen abgesagt werden, es ist die Qualität des Feldes, das immer wieder erstaunen lässt.

Als Gruppe herausragend der Lotus V6 Cup, mit Dino Wintsch und Hannes Mahler als Favoriten. Die Porsches mit Hubert Ganath, Koni Tarnutzer, Georg Felix und Wolfgang Fritz. Die schnellen und leichten Opel Kadetten mit Daniel Aeschlimann, Rene Leutenegger, Harry Eberle. Manuel Santonastasio auf BMW 320 und dazu noch einige mehr, welche um den Gesamtsieg mitmischen wollen und können.

Darunter einige Tiroler, allen voran Stefan Hetzenauer auf einem Bärenstarken Subaru und Wallner Johannes auf einem Ford Escort BDG

Dazu die überaus beliebte Gruppe der historischen Fahrzeuge welche im Racing Modus oder in der Regularity Gruppe unterwegs sind. Herausragend die Gruppe G&S (gleich & schnell) welche sich immer wieder einen spannenden Zweikampf um den Sieg liefern.

Ausgefahren wird am Freitag und am Samstag, je ein in sich abgeschlossenes Rennen mit jeweils einem Trainings- und 4 Wertungsläufen. Gestartet wird jeweils um 7.30 Uhr mit dem ersten von vier Feldern.

Ein wichtiger Hinweis an die Zuseher. Es hat in Stuben kaum Parkplätze aber einen Linien Bus von Langen am Arlberg nach Stuben am Arlberg. Nützen sie sorgenfrei, die öffentlichen Verkehrsmittel.

Zeitplan

Nennliste Freitag

Nennliste Samstag

Verfolgen sie das Rennen Live, in Echtzeit unter:  https://sportstiming.ch/livetiming/


<- Zurück zu: Aktuelles
Vorarlberg Cup


Chiptech.at


Ok Glas



Motor - Freizeit - Trends

Driving Camp

Fachverband für Motorsport

Vorarlberg Sportverband - ASVÖ


Der RRCV ist Gründungs- Mitglied des Fachverband für Fahrsicherheit und Motorsport und Mitglied in der Sport Union.