» Volles Starterfeld am Arlberg.

Am kommenden Freitag und Samstag, dem 21. und 22. Juni, gastiert der Internationale Vorarlberger Drytech Race Cup, mit 2 Veranstaltungen, in Stuben am Arlberg.

An beiden Tagen wird um 8.30 Uhr, in 3 Gruppen zu je 50 Teilnehmern gestartet. Absolviert werden 2 Trainings- und 4 Rennläufe, von denen die besseren 3 gewertet werden.

150 Teilnehmer aus 5 Nationen, starten zwischen dem Apres Hotel Post und Hotel Arlberg auf die 1.5 km lange, kurvige Bergstrecke.

Zu den Favoriten zählt der Südtiroler Gerold Rainer auf einem Formel Gloria und Jürgen Frommknecht auf einem Radical SR3. Bei den Tourenwagen kommt ein Mitfavorit ebenfalls aus dem Südtirol. Günther Ziernheld auf Lancia Delta Integrale. Sehr stark ist die Gruppe Lotus V6 vertreten. Etwas 20 Fahrzeugen wird um die Meisterschaft gekämpft. Allen voran Dino Wintsch auf seinem Lotus Exige. Aus Vorarlberger Sicht zählt Hubert Ganath, auf Porsche Caymen GT4 und Fritz Wolfgang, zum engeren Favoriten Kreis unter den vielen Porsche.

Viel Freude werden wiederum die wunderschönen historischen Fahrzeuge bereiten. Vom Amilcar, Baujahr 1927 bis zum Maserati 2050-F sind etwa 30 Fahrzeuge allerfeinster Güte am Arlberg.

Zwischen den Rennläufen wird die Strecke für den Durchgangsverkehr geöffnet.

Provisorische Anmeldeliste

Zeitplan


<- Zurück zu: Aktuelles
Vorarlberg Cup


Chiptech.at


Ok Glas





Motor - Freizeit - Trends

Driving Camp

Fachverband für Motorsport

Vorarlberg Sportverband - ASVÖ


Der RRCV ist Gründungs- Mitglied des Fachverband für Fahrsicherheit und Motorsport und Mitglied in der Sport Union.