» 40 Jahre Vorarlberger Automobil Cup.

2019 feiern wir die 40. Austragung des Int. Vorarlberger Automobil Cup.

Der Drytech Race Cup, die Mehrwert Rennsport Serie, wird getragen von Drytech Swiss AG; Chiptech.at; Fritz Bau GmbH; Jura; Kränzle (Widmer Handel & Technik); Loacker Wertstoff Zukunft; Nickel Transporte & Erdarbeiten und OK Glas. Die Partnerschaft ermöglicht uns bei der Motorsport Gala, die Ausschüttung eines Preisgeldes von € 6000 an die besten 10. Und die Verlosung einer luxeriösen Jura Kaffeemaschine und ein professionelles Kränzle Reinigungs- Gerät unter den besten 30 der Endwertung.

Unser Reglement ist so ausgelegt, dass der Gesamtsieger aus jeder Klasse kommen kann, welche über eine Mindestmenge an Starter verfügt. Ab und zu sind im Laufe der Jahre Anpassungen nötig, um den technischen Entwicklungen Rechnung zu tragen. Wir haben dies gemeinsam, öffentlich diskutiert und auch in Gremien am Reglement gearbeitet und ergänzt.

Dies sind - im Auszug - folgende Punkte, des Cup Reglements:

„Teilnehmer der Schnupper Klasse werden mit einem Punktesystem für eine eigene Cup Endwertung gewertet.“

Bitte macht bei euren Freunden Werbung. Jeder der einmal oder mehrfach Rennatmosphäre schnuppern möchte, kann und soll mitmachen. Gewertet wird auf Gleichmässigkeit. Betreut werden die Teilnehmer, von einem erfahrenen Rennfahrer.

6.4 SCHNUPPER KLASSE  –  Neulings Wertung.

Um den Einstieg in den Motorsport zu erleichtern, können Inhaber eines gültigen Führerscheines, die nicht in der Liste der Cup Teilnehmer der vergangenen Jahre aufscheinen und die offensichtlich noch an keinem Motorsportwettbewerb teilgenommen haben, 2 Jahre in Folge, in der Schnupperklasse starten. Zulässig sind nur Tourenwagen ohne Sliks. Nenngeld bei „Flächen“ Slaloms, pro Rennlauf € 20.- (mindestens 2 Nennungen (Läufe) maximal 4 Nennungen. (Läufe) Die geringste Zeitdifferenz zwischen den besten 2, aus max 4 Läufen, wird gewertet. Bei Berg Rennslaloms (Lineare Slaloms) gilt das normale Veranstaltungs- Nenngeld. Die besten erhalten Pokale, analog der Cup Ausschreibung. Im Anschluss an die Schnupperläufe kann auch in einer der regulären Klassen genannt und gestartet werden.

10.1.1 PUNKTEZUTEILUNG SCHNUPPERKLASSE

Punkte zur Cupwertung nach Klassierung.
1. Rang: 25-22-20-18-16-14-12-10-8-7-6-5-4-3-2-1

Serienfahrzeuge mit mindestens 4 vollwertigen Sitzplätzen.

7.6.2 GRUPPE  F  (Leicht modifizierte Serien Fzg.) Gross- Serien- Tourenwagen mit mindestens 4 vollwertigen Sitzplätzen und folgenden erlaubten Änderungen:

Fahrzeugoptik ist frei, (Spoiler, Kotflügelverbreiterungen) sofern für diese Teile eine ABE (Teilegutachten) vorgewiesen werden kann. Der Einbau eines Sportfahrwerkes, auch höhenverstellbar, mit ABE (Teilegutachten) ist frei. Lenkrad und Sitze frei. Härtere Gummi Lager sind erlaubt. (Kein Plastik.) Dom- oder Querlenkerstreben sind frei. Bremsscheiben in der Originaldimension sind frei. Der Anschluss eines Ladedruck Prüfgerätes mittels T-Stück, muss auf der Druckseite, möglich sein. Der Endschalldämpfer ab Haupt- Kat ist frei, muss aber über eine ABE verfügen.

Historische Fahrzeuge müssen für den öffentlichen Verkehr Zulassungsfähig sein.

7.6.6 GRUPPE HI    Auszug aus dem techn. Reglement Gruppe Historische der AMF.

Gemäss Reglement historischer Motorsport der AMF, Fahrzeuge der Gruppen 1 und 2 bis Baujahr 1974 und von 1975 - 1993. Fahrzeuge der Gruppe 3 (GT) starten unabhängig vom Baujahr im Feld 1975 – 1993. Reifen mit E* Bezeichnung gemäss Gruppe F. Die Fahrzeuge müssen für den öffentlichen Verkehr, Zulassungsfähig sein.

Präzisierung in der Damenwertung. Mindeststarterzahl in der Klasse 3.

9.1 DAMEN WERTUNG

Bei allen Veranstaltungen erfolgt eine Damen- Tageswertung. Die Klassierung erfolgt nach dem zeitlichen Rückstand auf die jeweilige Klassen Bestzeit. Voraussetzung sind mindestens 3 Starter. Ansonsten wird, zur Damenwertung, die Klasse mit der nächsthöheren zusammengelegt. Für die Cup Wertung, wird die in der Klasse erreichte Punktezahl, gemäss Cupreglement, übernommen. Pokalvergabe analog den Cup Klassen.

Termine:

20. April Drivingcamp Röthis
21. - 22. Juni Arlberg Rennen
13. - 14. Juli Damüls Berg Slalom
17. - 18. August Steinbock Rennen, Gargellen
21. - 22. September Eichenberg Rennen

Der Slalom St. Gallenkirch, vom RC-Klostertal, findet nicht statt.

Die Online Anmeldung unter www.anmeldung.cc ist für den Slalom Röthis und Bergrenn- Slalom Arlberg freigeschaltet.

Download des 40. Drytech Race Cup Reglementes.

» Koni Tarnutzer RRCV Clubmeister.

Bei der Jahreshauptversammlung des RRCV wurden auch die Clubmeister gekürt und mit Preisgeld bedacht.

Koni Tarnutzer aus Grüsch, im Graubünden, konnte als Clubmeister Trophäe und Preisgeld in Empfang nehmen. Knapp vor Dani Buser, Gais, Subaru Imprezza und dem Vorarlberger Automobil Cup Gewinner Marco Schöbel, aus Fussach auf seinem Ford Focus RS.

Auf dem vierten Rang etablierte sich Fritz Stöby aus Dornbirn, Peugeot 308. Den fünften Rang sicherte sich Rolf Plattner, auf dem Bärenstarken Nissan GTR noch vor dem Porsche vom Bludenzer Wolfgang Fritz. Nobert Sieber, Widnau, Lotus, Daniel Boos, Honda, Oswald Kothgassner, Mitsubishi und Jürg Müller, Mazda 3 schlossen die besten 10 der Meisterschaft ab.

Das Präsidium konnte mit seinen Funktionären auf ein weiteres, überaus erfolgreiches, sportliches Jahr zurückblicken. Herausragend nicht nur vom Ambiente, auch von der Fahrerbesetzung, das Rennen in Stuben am Arlberg.

Langjährige Partnerschaften mit den Sponsoren garantieren Beständigkeit und Austragungs- Sicherheit. Auch die angenehme Zusammenarbeit mit den verantwortlichen der Gemeinden und Tourismus- Organsationen ist bemerkenswert.

So wird der Bergrennslalom Damüls 2019 bereits zum 13. Male ausgetragen und das Eichenberg Rennen, mit sensationellem Blick über den Bodensee, schon zum 9. Male.

Die sportlichen Aussichten zum 40 jährigen Cup Jubiläum sind mit folgenden Rennen sehr erfreulich:

20. April                      Drivingcamp Röthis, Slalom
21. – 22. Juni              Arlberg Rennen
13. – 14. Juli               Damüls Berg Slalom
17. – 18. August         Steinbock Rennen, Gargellen
21. – 22. September   Eichenberg Rennen

Die Online Anmeldung unter – www.anmeldung.cc - für das Drivingcamp und dem Arlberg ist bereits freigeschaltet.

» Marco Schöbel, Cupsieger und Janine Pöltl gewinnt den Ladies Cup, Stargast Kevin Estre.

Im Winzersaal, in Klaus, sorgte der bekannte Kabarettist Markus Linder für Stimmung und Lukas Greussing führte gutgelaunt und bestens vorbereitet durch unterhaltsamen Abend.

Stargast war der Porsche Werkfahrer Kevin Estre, welcher die Woche zuvor noch in Shanghai beim 6 Stunden Rennen im Einsatz war und auf dem Weg in die Ferien, noch einen Abstecher zu uns machte. Christoph Lampert, derzeit der schnellste Vorarlberger auf 4 Rädern, präsentierte die Aussichten des kommenden Jahres und hatte am Tisch von Estre einen regen Gesprächsstoff.

Unter den vielen Gästen FPÖ Landesvorsitzender Christof Bitschi, Bgm. Werner Müller aus Klaus, Hausherr und Präsident der Sportunion, Bgm. Stefan Bischof mit Alina und Gemeinderat und Gastronom Stefan mit Barbara Kohler, aus Damüls, Bgm. Josef DeGasper, Klaus Mager mit Begleitungen aus Eichenberg, Christopher Schöpf von Akku Mäser, Fritz Wolfgang von Fritz Bau GmbH, Hanni und Günther Strobl vom Hertehof in Damüls.

Spannende Interviews mit den verschiedensten Akteuren sorgten für Abwechslung unter anderem auch mit Elisabeth Haas-Bügelmayer, welche als Präsidentin des Porsche Clubs Vorarlberg, interessantes zu vermitteln hatte. Mit Freude wurden die Erfolge von Hubert Ganath und Wolfgang Fritz im Cup registriert und angekündigt, dass es vielleicht einige mehr werden könnten.

Mit dem Sonderpreis «Ventil» wurden für besondere Leistungen um den Vorarlberger Automobil Sport, folgende Personen ausgezeichnet: Oswald Kothgassner, für die unermüdliche Betreuung der Motorsport Neulinge. Norbert und Reto Sieber für die Ausrichtung der Lotus V6 Challenge Läufe im Rahmen unserer Veranstaltungen und Christian Nachbaur, für das Management der Gruppe G&S, welche für Furore an unseren Veranstaltungen sorgte.

Unter den 30 bestklassierten des Drytech Race Cup wurde von der Glücksfee Martina Zögernitz, Reto Ihasz, aus der Schweiz, als Gewinner des Jura Kaffeevollautomaten gezogen. Günther Ziernheld aus dem Südtirol konnte das Semiprofessionelle Kränzle Reinigungsgerät, gestiftet von Michael Widmer Handel & Technik, mit nach Hause nehmen.

Eine Augenweide, im tollen Outfit, die Siegerinnen der Damenwertung, Janine Pöltl, Jenifer Röthlin, Anne Kothgassner und Cheyenne Mosko.

€ 1500.- konnte der Gesamtsieger Marco Schübel, zusammen mit einem Riesenpokal vom Hauptsponsor Adi Staub in Empfang nehmen. Dani Buser erfreute sich einmal mehr eines Podestplatzes und Hubert Ganath, welcher den Cup im Finale durch technische Probleme verlor, erfreute sich dennoch des dritten Ranges.

Als bester Neulinge im Motorsport konnte sich Janine Pöltl feiern lassen welche auch die Damenwertung für sich entschied.  

Download Gesamtwertung 39. Drytech Race Cup  

Termine 40. Drytech Race Automobil Cup 2019

20. April Slalom Drivingcamp Röthis
21. – 22. Juni Arlberg Renn Slalom
13. – 14. Juli Berg Slalom Damüls
17. – 18. August Steinbock Berg Slalom Gargellen
21. - 22. September Eichenberg Slalom

» Heute Abend, 18:30 Uhr Motorsport Gala, im Winzersaal in Klaus.

Die Preisverteilung im internationalen Drytech Race Automobil Cup ist auch der Schluss der motorsportlichen Saison.

Wir feiern gemeinsam mit den unterschiedlichsten Piloten aus dem Enduro Sport, Rallye Dakar, internationalem Rennsport und Kart Nachwuchs.

Ehrengäste sind der Le Mans Klassen Sieger Kevin Estre, Markus Berthold, Dakar Rallye Pilot und Christoph Lampert, der bei Bergrennen auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken kann. Dazu Jan Mohr aus dem Motorradrennsport und das Team Blum und Lampert mit den hoffnungsvollen Kart Junioren.

Im Drytech Race Cup werden € 6000.- an Preisgeld vergeben. Allein € 1500.- erhält der Cup Sieger. Ermöglicht wird das Preisgeld durch die grosszügige Unterstützung von Drytech Swiss AG; Akku Mäser; Chiptech.at; Fritz Bau GesmbH; Loacker Wertstoff Zukunft; Nickel Transporte & Erdbewegung und OK Glas.

Der bekannte Kabarettist, Markus Linder, wird uns, mit viel Vergnügen, durch den Abend führen.

Es hat noch wenige Restkarten, die an der Abendkassa erworben werden können, inklusive Abendunterhaltung und ein 3- Gang Menü der Genussfabrik.

Wir präsentieren den Motorsportlichen Saisonrückblick und ehren unsere Champions. Mit Preisgeld für die besten 10 und wertvollen Pokalen in allen gewerteten Klassen. Unter den 30 bestklassierten der Cupwertung, verlosen wir, unter den anwesenden, einen luxuriösen JURA Kaffeevollautomat und ein Semi- professionelles Kränzle Hochleistungs- Reinigungs- Gerät. Gestiftet von Widmer Handel & Technik. Pokale, Sachpreise und Preisgeld müssen persönlich abgeholt werden.

2019 feiern wir die 40. Austragung des Internationalen Vorarlberger Drytech Race Automobil Cup mit Veranstaltungen zu nachfolgenden Terminen. Die Daten sind fixiert, die Austragungs- Orte können vielleicht noch wechseln. Also bitte, mit Ausnahme Drivingcamp und Eichenberg, noch keine Zimmer buchen.

20. April Slalom Drivingcamp Röthis, Ostersamstag
21. – 23. Juni  Arlberg Renn Slalom
12. – 14. Juli  Berg Renn Slalom Damüls
16. – 18. August  Steinbock Berg Renn Slalom Gargellen
20. – 22. September  Eichenberg Renn Slalom

Alle Termine natürlich vorbehaltlich der Behördlichen Zustimmung.

Download Drytech Race Cup Resultate.

» Motorsport Gala Drytech Race Cup Preisverteilung, am 24. November, in Klaus.

wir möchten uns bei allen bedanken, welche dem Automobilsport in Vorarlberg, zu jenem Erfolg verhalfen, den wir 2018 hatten.

Danke den Pilotinnen und Piloten, den Funktionären, Marshals Club, Behörden, Gemeinden, Rotes Kreuz, Notärzte, Feuerwehr, Grundbesitzern und Organisatoren.

Alle Veranstaltungen des RRCV sind sehr gut verlaufen und auch das Wetter hat sich – mit Ausnahme im Drivingcamp – von der schönsten Seite gezeigt. Die Zusammenarbeit war für uns sehr angenehm und bereitete grosse Freude.

Mit der Motorsport Gala, unserer festlichen Schlusspreisverteilung, schliessen wir am Samstag, dem 24. November, Saalöffnung 18.30 Uhr, Beginn 19:00 Uhr, im Winzersaal in Klaus, die Saison offiziell ab.

Der bekannte Kabarettist, Markus Linder, wird uns, mit viel Vergnügen, durch den Abend führen.

Bitte die Karten mit Tischreservation unbedingt vorbestellen. Die Online Anmeldung zur Motorsport Gala ist unter www.anmeldung.cc bis zum 19. November freigeschaltet. Wir haben 6er und 12er Tische. Eine Karte im Vorverkauf kostet € 60.-  CHF 72.- und beinhaltet die Abendunterhaltung und ein 3- Gang Menü der Genussfabrik. Nehmen sie ihre Freunde und Bekannte zur Meisterfeier mit.

Wir präsentieren den Motorsportlichen Saisonrückblick und ehren unsere Champions. Mit Preisgeld für die besten 10 und wertvollen Pokalen in allen gewerteten Klassen. Unter den 30 bestklassierten der Cupwertung, verlosen wir, unter den anwesenden, einen luxuriösen JURA Kaffeevollautomat und ein Semi- professionelles Kränzle Hochleistungs- Reinigungs- Gerät. Gestiftet von Widmer Handel & Technik. Pokale, Sachpreise und Preisgeld müssen persönlich abgeholt werden.

Insgesamt werden € 6000.- an Preisgeld vergeben. Allein € 1500.- erhält der Cup Sieger. Ermöglicht wird das Preisgeld durch die grosszügige Unterstützung von Drytech Swiss AG; Akku Mäser; Chiptech.at; Fritz Bau GesmbH; Loacker Wertstoff Zukunft; Nickel Transporte & Erdbewegung und OK Glas.

2019 feiern wir die 40. Austragung des Internationalen Vorarlberger Drytech Race Automobil Cup mit Veranstaltungen zu nachfolgenden Terminen. Die Daten sind fixiert, die Austragungs- Orte können vielleicht noch wechseln. Also bitte, mit Ausnahme Drivingcamp und Eichenberg, noch keine Zimmer buchen.

20. April Slalom Drivingcamp Röthis, Ostersamstag
21. – 23. Juni  Berg Renn Slalom
12. – 14. Juli  Berg Renn Slalom
16. – 18. August  Berg Renn Slalom
20. – 22. September  Eichenberg Renn Slalom

Alle Termine sind derzeit noch provisorisch und natürlich auch vorbehaltlich der Behördlichen Zustimmung.

Download Drytech Race Cup Resultate.

News 1 bis 5 von 172

1

2

3

vor >

Vorarlberg Cup


Chiptech.at


Ok Glas





Motor - Freizeit - Trends

Driving Camp

Fachverband für Motorsport

Vorarlberg Sportverband - ASVÖ


Der RRCV ist Gründungs- Mitglied des Fachverband für Fahrsicherheit und Motorsport und Mitglied in der Sport Union.